Dr. Jens Putzka

Ein kurzer Lebenslauf

  • Okt 2012 Verteidigung meiner Doktorarbeit.
  • Mai 2012 Doktorarbeit A Toolbox to Compute the Cohomology of Arithmetic Groups in Case of the Group Sp2(Z).
    Verfügbar online bei der ULB Bonn
  • Seit Jan 2012 IT-Berater bei SRC Security Research & Consulting GmbH in Bonn
  • Nov 2010 – Dez 2011 Stipendium der International Max Planck Research School zur Fertigstellung meiner Doktorarbeit
  • April 2010 – Sep 2010 Betreuer eines Bachelor-Seminars Elementare Zahlentheorie am Mathematischen Institut in Bonn
  • April 2008-Okt 2012 Mitglied der International Max Planck Research School (IMPRS) Moduli Spaces am MPI für Mathematik
  • März 2008 – Feb 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Hausdorff Center for Mathematics in Bonn. Forschungsprojekt mit Prof. Jens Franke und Prof. Günter Harder über die Kohomologie arithmetischer Gruppen
  • Dez 2007 – Okt 2012 Mitglied der Bonn International Graduate School in Mathematics (BIGS)
  • Dez 2007 Wechsel des Themas des Promotionsstudiums. Beginn des Promotionsstudiums in Mathematik zur Kohomologie arithmetischer Gruppen. Betreuer: Prof. Jens Franke, Prof. Günter Harder
  • Feb 2007-Feb 2008 Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Gemeinsames Forschungsprojekt zur Faktorisierung großer Zahlen mittel programmierbarer Hardware (insb. FPGAs) vom Mathematischen Institut der Universität Bonn (Prof. Jens Franke),  dem b-it Bonn, dem IEM Essen (Prof. Gerhard Frey), der Universität  Bochum (Prof. Christoph Paar) und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)
  • Okt 2006 Beginn des Promotionsstudiums in theoretischer Informatik zur Kryptographie mit elliptischer Kurven am  Bonn-Aachen International Center for Information Technology (b-it) in Bonn in der Gruppe für Computer Security (CoSec). Betreuer: Prof. Joachim von zur Gathen
  • Okt 2006 – Jan 2007 Assistent von Prof. Jens Franke für die Vorlesung Zahlentheorie Mathematischen Institut in Bonn
  • Aug 2006 Heirat: Anna Katharina Engels-Putzka
  • Aug 2006 Diplom in Mathematik: Diplomarbeit Äquivariante Signaturen und Darstellung der Modulgruppe in der Kohomologie von Modulkurven, Betreuer: Prof. Werner Müller, Cobetreuer: Prof. Günter Harder. Ausgezeichnet durch die DMV auf ihrer Jahrestagung in Berlin im März 2007.
  • April 2005 – Sep 2006 Anstellung am MPI für Mathematik in Bonn für ein Buchprojekt von Prof. Günter Harder (book: Lectures on Algebraic Geometry Vol. I, Vieweg)
  • Juli 2004 Spezialisierung auf automorphe Formen und Spurformel
  • Mai 2001- März 2005 Studentische Hilfskraft in für die Betreuung von Übungsgruppen in Mathematik
  • 2002-2006 Hauptstudium in Mathematik mit Nebenfach Astrophysik
  • 2000-2002 Grundstudium in Mathematik und Physik (beides Vordiplom)
  • Wintersemester 2000 Einschreibung an der Rheinische Friedrich Wilhelms Universität Bonn
  • 1999-2000 Zivildienst an der Gemeinschaftsgrundschule Wahlscheid in Lohmar
  • Abitur 1999 am Anno Gymnasium in Siegburg
  • geboren 1979 in Bonn